Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Kommentare 0

Neugestaltung Platz: Das wird noch dauern

Initiative Friedrich-Wilhelm-Platz e.V. ungehalten angesichts des verwahrlosenden zentralen Platzes von Friedenau.

Am 23.11. übergaben Mitglieder der Initiative am Rande der Sitzung des Verkehrsausschusses der BVV über 400 Unterschriften der Online-Petition zur sofortigen Umsetzung der vor über 2 Jahren beschlossenen Neugestaltung des Friedrich-Wilhelm-Platzes an die zuständige Stadträtin Heiß, nicht ohne abermals die fehlende Kommunikation der Verwaltung gegenüber der Anwohnerschaft zu beklagen. Hinweise in der BVV reichen nicht aus, um zu verstehen, warum sich weiter nichts tut. Frau Heiß spricht nun von einem großen Rechtsstreit mit dem Planungsbüro, bei dem es um einen sehr großen Betrag gehen soll. Ein Ende ist unabsehbar. Eine Vermittlung, ein Schlichtungsverfahren sei gescheitert. Frau Heiß sieht ihre Hände gebunden und wollte nur zusagen, dass sie wegen der weiter bestehenden Unfallgefahr zwischen Fußgängern und Radfahrenden vor der Ampel zum BVG-Aufzug auf der Mittelinsel der Bundesallee aktiv werden will. Mit Fassungslosigkeit reagierte die Initiative auf die Feststellung von Frau Heiß, dass auch die verkehrsbezogenen Teile der Planung vorab nicht umgesetzt werden können, da die Planung ein Gesamtpaket sei, was konkret bedeutet, dass auch die vorgesehene Trennung von Radspur (auf der jetzigen Parkspur) und Fußgängerweg an der Bundesallee nicht realisiert wird.

Übergabe von Online-Petition an Stadträtin Heiß am 23.11.20

Um der Resignation und Verwahrlosung Einhalt zu gebieten, erwartet die Initiative umgehend positive Zeichen – ohne das unabsehbare Ende des Verfahrens abzuwarten. Gefordert werden als temporäre Maßnahmen:

  • das Aufstellen von Sitzmöglichkeiten,
  • Gespräche zur sozialen Konfliktlage rund um die Kirche,
  • eine Beleuchtung des erfreulich intensiv genutzten Bolzplatzes im Winter bis 20 Uhr,
  • mehr Müllbehälter rund um die U-Bahn-Eingänge.

Im Übrigen ruft die Initiative die Anwohner*innen weiter dazu auf, den Platz selbst zu begrünen und pfleglich zu nutzen.

Kommentare 0

In etwa so soll der Platz gestaltet werden

Warum in etwa so? Weil die endgültige Fassung nicht vorliegt. Der Gewinner der Wettbewerbs Mettler hatte einige Änderungswünsche des Preisgerichts zu erfüllen und weitere uns unbekannte Anforderungen des Bauherrn, nämlich des Bezirks. Wir wissen, dass zahllose Planungsvarianten erstellt wurden – alles ohne vorzeigbares Ergebnis.

Kommentare 0

Am 19. Juni waren wir aktiv

Die Eröffnung des U 9 – Ausgangs Richtung Görresstraße haben wir benutzt, um über den Stand der Umgestaltung des Platzes zu informieren. Außerdem haben wir dies zum Anlass genommen, ein schönes Staudenbeet anzulegen.

Die Arbeiten in vollem Gang
Fast fertig!