Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Kommentare 0

Ein kleine Oase in der Wüste

Diese öde Fläche – im Volksmund desert island genannt -wurde von uns etwas verschönt dank der Zusage unserer Bezirksstadträtin Christiane Heiß, die uns gestattet hat, eine vorübergehende Bepflanzung vorzunehmen. Was aus dieser Fläche wird, wenn der ganze Platz umgestaltet wird, erfahren wir, wenn der überarbeitete und abgestimmte Plan von Mettler Landschaftsarchitektur vorgestellt wird. Ziel ist seine öffentliche Präsentation vor der Sommerpause. Einstweilen blüht hier der Lavendel und bleibt hoffentlich ungestört.

Kommentare 0

Unsere Aktion am 12. April 2019

Schöne Plakate und und Sonnenschirme auf der öden und sandigen Fläche:

 

Zur Begrünung von desert island setzen wir einen ficus exotica mit Originalstämmen und Originalpapierblättern (kann bei uns erworben werden!):

 

Auf der Suche nach dem neuen Platz –  Höchstes Erstaunen über die schreckliche  provisorische Querung:

 

Unsere Stadträtin Christiane Heiß hat uns ausführlich über den aktuellen Stand der Arbeiten berichtet, war geduldig mit uns und hat bei den wirklich üblen Temperaturen fast zwei Stunden ausgeharrt. Vielen Dank!

Fotos: Kerstin Maul

 

 

 

Kommentare 0

Ein Blick zurück und einer nach vorn

Zur Erinnerung: Die BVG war über die Verkehrslenkung Berlin verärgert. Denn: Der Aufzug benötigt eine Lichtsignalanlage, damit er erreichbar ist. Die Verkehrslenkung forderte deswegen umfangreiche Verkehrsflussanalysen, weil erhebliche Staus befürchtet wurden. Angabegemäß hätten sich die Kosten für das Gutachten auf mehrere 10 Tausend belaufen. Die BVG suchte den Kontakt uns und wir haben das politische Klima geschaffen, sodass der Aufzug ohne weitere Bedingungen gebaut werden konnte. Wo sind die Staus geblieben?
Der Verkehr läuft reibungslos.

Wir wissen, dass das Verkehrsaufkommen auf der Bundesallee rückläufig ist. Deshalb freuen wir uns auch, dass eine Fahrspur im Zuge der Neugestaltung des Platzes zur einer Fahrradspur umgewidmet wird – nämlich auf der Westseite der Bundesallee.

Kommentare 0

Irritationen über Baumfällungen

Mitglieder und Nichtmitglieder haben sich irritiert über die Baumfällungen am Platz gezeigt.

Der Vorstand hat  schriftlich geantwortet:

„Wir haben folgendes in Erfahrung gebracht: Die Bäume wurden in Abstimmung mit Mettler Landschaftsarchitektur, Grünflächenamt und BVG  gefällt. BVG deshalb, weil die BVG verpflichtet ist, einen barrierefreien Zugang zum Aufzug zu schaffen. Deshalb wird provisorisch ein Zugang angelegt, der nichts mit der zukünftigen Platzstruktur zu schaffen hat. Wegen der erforderlichen Erdarbeiten stand die Frage der Standfestigkeit einzelner Bäume im Raum, die offenbar nicht gegeben war.

Wir haben als Initiative bei unserer Bezirksstadträtin Heiß interveniert – allerdings zu spät. Frau Heiß hat uns versprochen, in Zukunft bei ALLEN  Maßnahmen vorher Abstimmung mit uns zu suchen.

Wir werden bei unserem nächsten Treffen auch über diese Ereignisse sprechen: Sie sind natürlich eingeladen teilzunehmen. Datum und Treffpunkt bitte ich unserer Website www.friedrich-wilhelm-platz.com zu entnehmen. Am letzen Donnerstag des Monats werden wir zwar einige Formalien zu erledigen haben, wollen uns aber in erster Linie  mit der weiteren Strategie der Initiative befassen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Michael Haarmann, Vorstand“

Kommentare 0

Fotowettbewerb Landesmusikrat/Tagesspiegel

Unser Mitglied Kerstin Maul hat im Fotowettbewerb „Musik und Stadt“ zum 40. Jahrestag des Landesmusikrats den dritten Preis für Ihr Foto  mit dem Titel „Platzkonzert von Balkon“ erhalten. Sie schreibt dazu: “ Die Initiative Friedrich-Wilhelm-Platz e.V. bemüht sich seit Jahren darum, den Platz wieder mit Leben zu erfüllen. Im Sommer findet z.B. eine Lange Tafel mit den Anwohnern statt – mit Speis‘ und Trank und Musik, hier von Balkon eines angrenzenden Hauses. Es spielt die IG Blech“

Präsentation im Festsaal des Roten Rathaus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übergabe der Preisurkunde:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressefoto:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildtransport:

 

 

 

 

 

 

 

Fotos; Maul 1,4  – Haarmann 2,3